Archiv für getestet

Mit welchem Bein als erstes in die Hose?

Habt ihr euch eigentlich mal die Frage gestellt, mit welchem Bein ihr zuerst in die Hose fahrt? Ich mir auch nicht. Routinemäßig ziehen wir uns Tag für Tag an ohne darüber nachzudenken. Gut die Frauen vielleicht etwas mehr, die haben ja auch einen Kleiderschrank voller nichts zum anziehen. Aber das ist ein anderes Thema.

Heute Morgen bin ich komischerweise zuerst mit dem rechten Bein in die Hose gefahren obwohl ich sonst – im Nachhinein betrachtet – immer erst mit dem linken Bein in die Hose fahre. War auch irgendwie ein komisches Gefühl. Aber woran liegt es das wir prinzipiell immer das selbe Bein benutzen? Weiß der Geier.

Tschüssem.

Erinnerungen

Meinen Führerschein habe ich mittlerweile auch schon fast 2 Jahre. In dieser Zeit bin ich anfangs, natürlich gezwungenermaßen, mit meinen Eltern gefahren, weil ich ja den Führerschein mit 17 gemacht habe. Ich fande es aber gar nicht so schlimm, im Gegenteil. Ist eine echte Empfehlung. Aber nun zurück zum eigentlichen Thema.

Gut zweieinhalb Monate nachdem ich meine Fleppen hatte, durfte ich das erste Mal mit einem Audi fahren. Das größte Erlebnis was ich zu dieser Zeit hatte. Es war genau dieser Audi A4, der damals, vor fast 2 Jahren, auf den Markt kam. Mit 143 PS war und ist er auch nicht gerade untermotorisiert. Wie ich finde, war dieser A4 mit dem 2.0 TDI, das beste Auto was ich je gefahren bin. Fast genau 7 Monate später wartete dieser Audi A4 Avant auf mich und stand zum Fotoshoting genau auf dem selben Platz, vor unserer Haustür. Der Turbomotor mit 160 PS ging natürlich ein bisschen flotter voran als der Diesel. Besser ausgestattet war er ohnehin. Alles in allem ist die Limousine für mich der bessere Allrounder, da in seinem Kofferraum lediglich nur 10 Liter weniger Gepäck Platz finden. Und der Diesel ist sowieso ein Argument was mich überzeugen würde.

Ich finde, dass sind tolle Erinnerungen an die Zeit, wo ich meinen Führerschein erst seit kurzem hatte. Am Samstag steht dann eine Probefahrt mit einem Audi A3 an, leider das alte Modell, aber das ist ja nicht weiter schlimm. Mittlerweile bin ich auch sicher schon um die 10 000 km gefahren, denn allein mit dem Ka bin ich schon mehr als 5 000 km unterwegs gewesen. Irgendwie ein tolles Gefühl, fehlt nur noch der Audi :D

Tschüssem und bis bald.

Probefahrt Ford Ka

Heute war es endlich soweit, ich durfte den neuen Ka fahren. Einfach nur toll. 69 PS können doch ganz schön abgehen, aber man kann auch richtig sparsam fahren, beides geht wunderbar. Das Fahrwerk ist auch sehr gut, größere sowie auch kleinere Unebenheiten in der Straße kaschiert er sehr gut, man wird also nicht durchgerüttelt wie bei so manch älteren Autos.  Für die Stadt echt ein kleiner, toller Flitzer, aber selbst auf der Autobahn ist man mit maximal 169 km/h recht flott unterwegs.

Heute habe ich mich noch mehr in den kleinen verliebt als vorher. Wenn alles so läuft wie geplant steht er auch bald vor meiner Tür, aber bis dahin vergehen noch ein paar Monate. Vorfreude ist ja bekanntlich eh die schönste Freude. Hier noch ein paar Bilder.

Bis bald.

neulich im McCafé

Wie ihr ja schon wisst bin und werde ich ja immer Kaffee-süchtiger. Aber nicht nur ich, sondern auch Aleks, dass ist ja auch kein Geheimnis. Aber um mal die richtige Dröhnung Koffein zu mir zu nehmen habe ich mir mal einen Espresso bestellt. Manche denken jetzt vielleicht der ist klein und so, aber da ist ja die selbe Menge an Kaffee drin als wie in einem normalen Kaffee, von daher ist ein Espresso ja viel stärker.

Ich habe es überlebt und es hat wirklich geil geschmeckt. Ich habe Aleks zwar dann gesagt so schnell werde ich keinen mehr trinken, aber ich glaube noch nicht so recht dran. Vor allem waren wir erst Abends im McCafé, wenn Aleks da einen Mocha trinken würde, könnte er ja schon nicht einschlafen, aber trotz Espresso konnte ich so gut wie immer einschlafen. Aleks? Bestell dir auch mal einen, erst recht wenn du am nächsten Tag eine Arbeit schreibst.

Bis bald. Tschüssem.

Probefahrt | Audi A4

Das 2 Liter-Agregat im Audi A4 leistet 143 PS und bietet somit einen guten Mix aus Sportlichkeit und Sparsamkeit.

Mit einem durchschnittlichen Verbrauch von ca. 5,3 l/100km (laut Hersteller), ist das Sparpotenzial doch enorm. Mit Sicherheit wird der Verbrauch bei den meisten um die 8,0 l liegen, aber wenn man beherzt mit dem Gaspedal umgeht kann man auch unter die Werksangaben kommen.

Das Fahrwerk ist sehr sportlich ausgelegt, man sitzt relativ niedrig und das Auto liegt gut auf der Straße. Bei nasser Fahrbahn wäre der optionale quattro-Antrieb empfehlenswerter als der Serienmäßige Frontantrieb. Durch das 6-Gang Handschaltgetriebe kann man sehr sportlich aber auch sparsam fahren, was in der heutigen Zeit bei hohen Spritpreisen von Vorteil ist. Der CO2 Ausstoß beträgt 139g/km. Die Höchstgeschwindigkeit ist laut Audi bei 215 km/h angegeben.
Alles in allem ein sehr gelungenes Auto, top Design. Sehr empfehlenswert! Und die 143 Diesel-PS sind echt ausreichend. Selbst für Vielfahrer sind diese ausreichend, optional kann auch eine multiotronic (Automatik) für mehr Komfort bestellt werden.

Die Probefahrt ist schon wieder fast 1 Jahr her, trotzdem ist der neue Audi A4 noch ein sehr schönes Auto. Am liebsten würde man gar nicht mehr aussteigen, aber dann muss man auch leider dementsprechend viel Geld hinlegen. Da reicht mir der Ford Ka doch erstmal völlig aus!

Tschüssi.

Probesitzen

Wie ich gestern schon geschrieben habe, bin ich heute zu meinem Ford Händler gepilgert um mir den neuen Ford Ka anzugucken. Nur leider blieb es auch beim angucken und reinsetzen. Der kleine war nämlich weder angemeldet noch mit Winterreifen bestückt. Aber so Probesitzen ist auch schonmal schön und angucken und träumen. Das bisher geilste Feature was mir gleich ins Auge gestochen ist und mir sehr gefällt ist, wenn man das Auto, natürlich funkferngesteuert, aufschließt, dann geht erstmal das Standlicht an. Sowas finde ich natürlich sehr sehr schön =)

Also bis ich ihn dann richtig testen kann wird wohl noch ein wenig Zeit vergehen, aber ihr hört auf jeden Fall von mir.

Von daher bis zum nächsten Blog!

Ford fiesta

Hier ist er, der neue Ford fiesta. Er erstrahlt in der Farbe Hot Magenta und ist mit einem 1,25l Duratec Motor mit 82 PS ausgestattet. Der Grundpreis geht bei 11.250 € los, durch diverse Extras wird er aber im Normalfall, je nach Ausstattung mehr kosten, je nachdem wer welche Ausstattung haben will.  Die 82 PS katapultieren beschleunigen den kleinen Kölner in 13,3 s von 0-100 km/h. Bei 168 Km/h ist dann Schluss. Mit einem Durchschnittsverbrauch von 5,7l/100 km ist er auch sehr effizient.

Alles in allem ein sehr gut gelungenes Auto, ich hatte ja das Vergnügen ihn selbst zu testen. Ford ist und bleibt eben ein schönes Auto, man hat viel für relativ wenig Geld und das ist heute ein sehr guter Aspekt, wenn man vor hat sich einen Neuwagen anzuschaffen.

Demnächst werde ich auch über den neuen Ford Ka bloggen, das könnt ihr aber dann nachlesen wenn es soweit ist.

Tschüssi bis zum nächsten Blog.