Unfreundliches Stück.

Hey ihr Äffchen! Heute nach der Arbeit war ich mit Kupfer auf Shoppingtour in Hof unterwegs. Für beide ist was rausgesprungen. Nur mich hat ein freches Stück bedient. Beim Chuckskauf wollte ich nämlich mit Karte bezahlen, da das Bargeld nicht mehr ausreichend war, nur leider ging der Spaß nicht. Sie meinte dann ich hätte heute zu viel abgehoben oder sie wäre nicht gedeckt (das Plastickstück mit Geld drauf oder drin), ich mein die Frau weiß das ja. Gestimmt von beidem hat natürlich nichts. Nach langem Stress hin und her hat sie es dann nochmal versucht, weil Ihre 10-jährige Berufserfahrung sagt ja, wenns beim ersten Mal nicht klappt, dann ist Fall A oder B schuld. Natürlich gings beim zweiten Mal, komisch. Ich denke ich hab kein Geld auf dem Konto, so hat mir das doch die Frau gesagt! Pff. Und sich dann noch beschweren und einen auf blöd machen. Dreckssau. Ähm, nette junge Dame! Aber jetzt hab ich wenigstens die Chucks, die wir gestern im Nappod erwähnt hatten.

Tschüssem.

4 comments

  1. Patty sagt:

    dann war das ne unfähige frau.. so einfach is das…

  2. Patty sagt:

    dann war das ne unfähige frau.. so einfach is das…

  3. Kai Grünler sagt:

    Kann auch passieren, wenn beim EC-Cash-Provider technische Probleme vorliegen (Systeme überlastet), dann wird ein Fehlercode an das Terminal zurückgegeben. Wäre mal interessant gewesen, was da drauf stand.
    Oft wird beim zweiten/dritten Mal die PIN abgefragt, dann ist das Vergleichbar mit einer Bargeldzahlung.

  4. Kai Grünler sagt:

    Kann auch passieren, wenn beim EC-Cash-Provider technische Probleme vorliegen (Systeme überlastet), dann wird ein Fehlercode an das Terminal zurückgegeben. Wäre mal interessant gewesen, was da drauf stand.
    Oft wird beim zweiten/dritten Mal die PIN abgefragt, dann ist das Vergleichbar mit einer Bargeldzahlung.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *